Dieser 95-jährige Eishockeyaner lässt die Gegner uralt aussehen

Der Amerikaner Marty Sertich ist der wohl älteste Eishockeyspieler der Welt. Er freut sich schon auf den nächsten runden Geburtstag.

95 und motiviert wie ein Jungspund: Mark Sertich.

95 und motiviert wie ein Jungspund: Mark Sertich.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Minnesota ist eine Eishockey-Hochburg, und so ist es keine Rarität, dass ein über 90-Jähriger auf seine goldenen Zeiten mit Puck und Stock zurückblickt. Selten ist es aber, dass ein Mann in diesem Alter diese Träume noch lebt.

Mark Sertich ist 95 Jahre alt und spielt noch immer dreimal in der Woche. Das ist aber nicht alles. «Ich stehe um 6 Uhr auf, mache meine Liegestützen und meine Rumpfbeugen und einige andere Lockerungsübungen. Danach bin ich bereit.»

Anschliessend fährt er im Auto zum Stadion, das rund einen Kilometer von seiner Wohnung entfernt ist. Auf dem Eis ist er dann immer mindestens eine Generation älter als seine Mitspieler, viele könnten seine Enkel sein. Dennoch ist er es, der sie oft uralt aussehen lässt, er zeichnet sich vor allem als eiskalter Torschütze aus.

Quelle: Youtube

Seine Leidenschaft für das «coolest game on earth», wie es die NHL in ihrer Eigenwerbung definiert, lässt sich nicht an einem Faktor allein festmachen: «Man läuft mit dem Puck, man schiesst, man versucht, ihn dem Gegner abzuluchsen.»

Einem Mann in seinem Alter würde man wohl zu jedem Sport raten, aber sicher nicht zu einer Vollkontakt-Aktivität. Wie gefährlich Eishockey in seinem Alter ist, erlebte er vor zwei Jahren: Einen harten Check eines Gegners bezahlte er mit zwei gebrochenen Rippen und einer punktierten Lunge. Aufhören will er aber längst nicht. So lud er unlängst eine Fernsehstation, die ihn besuchte, ein, doch bei seinem 100. Geburtstag wieder vorbeizukommen. «Man muss doch so denken, oder etwa nicht?» (baz.ch/Newsnet)

Erstellt: 05.05.2017, 21:01 Uhr

Paid Post

Vor Erkältungen schützen

Jedes Jahr in der kalten Jahreszeit steigt die Gefahr, an einem grippalen Infekt oder Erkältung zu erkranken. Ob und wie stark ein Infekt ausbricht, hängt massgeblich von der Fitness unseres Immunsystems ab.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Vaginale Verirrungen

Beruf + Berufung «Die Luft ist sehr dünn, wenn du oben bist»

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Eiskalter Senkrechtstart: Der Extrembergsteiger und Mammut Athlet Dani Arnold eröffnet im Februar 2018 eine neue Eiskletter-Route in den weltbekannten kanadischen Helmcken Falls in British Columbia.
(Bild: Thomas Senf) Mehr...