Federer bringt Mädchen zum Weinen

Plötzlich steht der grosse Roger Federer unmittelbar neben ihr. Das war zu viel für einen jungen Fan.

Rührende Szene: Als das Mädchen vor Federer steht, wird es von seinen Gefühlen übermannt. (Video: Tamedia/Twitter)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es ist eine rührende Szene, die sich am Hopman Cup in Perth vor dem entscheidenden Mixed-Doppel zwischen der Schweiz und Deutschland ereignet: Ein Mädchen, offensichtlich Fan von Roger Federer, darf auf dem Court dem Prozedere um die Aufschlags- und Seitenwahl beiwohnen – direkt neben seinem Idol.

Ruckzuck fliessen die Tränen, eine Mischung aus Nervosität, Ehrfurcht und Freude. Federer nimmt die Kleine in den Arm, um sie zu beruhigen, wechselt ein, zwei Sätze mit ihr. Wenig später stossen die Deutschen dazu, Alexander Zverev sagt: «Weine nicht, Roger ist ein sehr netter Kerl.»

Das Mädchen darf danach aussuchen, mit wem es den Münzwurf durchführen will. Die Wahl fällt natürlich auf Federer, der sich für Kopf entscheidet. Und siehe da, die Münze fällt auf Kopf. Mission und Traum erfüllt!

(Übernommen von 20 Minuten)

Erstellt: 05.01.2017, 07:21 Uhr

Artikel zum Thema

Bencic bringt die Schweiz wieder auf Kurs

Nachdem Roger Federer sein Einzel verloren hat, kann Belinda Bencic am Hopman Cup in Perth gegen Deutschland ausgleichen. Mehr...

Bencic/Federer schlagen auch Deutschland

Am Hopman-Cup in Perth entschied das Doppel über den Sieg im zweiten Gruppenspiel. baz.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Federer verliert Tiebreak-Krimi

Am Hopman-Cup trifft die Schweiz heute auf Deutschland. baz.ch/Newsnet berichtete live vom Spiel Federers gegen Zverev. Mehr...

Paid Post

Bis zu 20 Prozent Krankenkassenprämie sparen

Mit dem neuen Grundversicherungsmodell KPTwin.easy sparen Sie bis zu 20 Prozent Prämie und eine Menge Zeit.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Die Eichel bleibt ihm selbst an Thanksgiving verwehrt: Bei der traditionellen Parade in New York fliegt Trickfilmfigur Scrat durch die Häuserschluchten von Manhattan. (23. November 2017)
(Bild: Carlo Allegri) Mehr...