Real siegt hoch, Ramos schlägt Gegner blutig

Der Real-Captain wird seinem Ruf gerecht und ManCity erhält bei seinem Kantersieg einen kuriosen Penalty. Dazu verspielt Lyon gegen Hoffenheim eine 2:0-Führung.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf dem Weg zum möglichen vierten Triumph in Serie in der Champions League ist Real Madrid noch nicht abzuschreiben. Das zeigte Real mit dem 5:0-Sieg bei Viktoria Pilsen. In der Gruppe G der Champions League zeigten die Spanier erstmals in dieser Saison eine Leistung, mit der sie ihr Beiwort «die Königlichen» verdienen. Es war ein riesiger Unterschied zum Hinspiel in Madrid, als sich Real mit einer 2:1-Führung über die letzte Viertelstunde hatte quälen müssen. Der überforderte tschechische Meister hätte diesmal schon in der ersten Halbzeit höher in Rückstand geraten können als 0:4.

Interimstrainer Santiago Solari hat nach der Absetzung von Julen Lopetegui schon einiges auf die Beine gestellt. Mit der Form, die sie in Pilsen ausspielten, könnten die Madrilenen auch in der Meisterschaft bald wieder Boden gutmachen. In der Champions League ist das Weiterkommen mathematisch noch nicht gesichert, Zweifel gibt es aber kaum noch.

Eine unschöne Szene gab es von Sergio Ramos, der gegen Milan Havel den Ellbogen ausfuhr. Der Tscheche trug eine blutende Nase davon.

Video: Die Highlights der Partie Pilsen gegen Real Madrid

Ramos' Ellbogenschlag ab Sekunde 32. Video: Teleclub

Roma mit etwas Glück

Die AS Roma, die zweite Spitzenmannschaft der Gruppe, siegte bei ZSKA Moskau 2:1, wenn auch mit etwas Glück. Die Mannschaft von Trainer Eusebio Di Francesco benötigte beim Armeeclub, der vor einem Jahr die Young Boys in den Champions-League-Playoffs eliminiert hatte, auch ein bisschen Glück. Vor der Pause vergaben die Moskauer etliche Chancen, während Roma eine der wenigen Möglichkeiten zum Führungstor durch den Griechen Konstantinos Manolas verwertete. Auch kam Roma eine Gelb-rote Karte gegen den ZSKA-Verteidiger Hördur Magnusson früh in der zweiten Halbzeit zupass. Schon drei Minuten nach dem Platzverweis erzielte der an der Grenze zum Offside stehende Lorenzo Pellegrini das Siegestor zum 2:1.

In der Gruppe F schien sich lange Zeit die Spreu vom Weizen getrennt. Aber in letzter Minute wahrte Champions-League-Neuling Hoffenheim die geringe Chance, zuletzt noch zum Weizen zu gehören. Die Hoffenheimer zeigten beim wiedererstarkten Lyon Kampfgeist und Moral. Sie gerieten in der ersten Halbzeit 0:2 in Rückstand und verloren in der 51. Minute den YB-Meisterverteidiger Kasim Nuhu durch eine Gelb-Rote Karte. In Unterzahl schafften sie den Ausgleich. Das 2:2 erzielte der tschechische Verteidiger Pavel Kaderabek in der 92. Minute. Im zweiten Spiel dieses Gruppe kanterte Manchester City Schachtar Donezk 6:0 nieder.

Video: Die Highlights der Partie ManCity gegen Donezk

Der kuriose Penaltypfiff ab Sekunde 40. Video: Teleclub

Auch Bayern München kann den europäischen Frühling planen. In der Gruppe E siegten die Bayern gegen AEK Athen auch im Rückspiel, diesmal 2:0 dank Toren von Robert Lewandowski. Für die mathematische Absicherung fehlt noch ein Punkt aus den letzten zwei Spielen. Auch Ajax Amsterdam hat vorzügliche Chancen weiterzukommen. Dank dem 1:1 in Lissabon wahrte Ajax den Vorsprung von vier Punkten auf Benfica.

Spieltelegramme Champions League vom 7. November 2018

Gruppe G:

Viktoria Pilsen - Real Madrid 0:5 (0:4)
Tore: 21. Benzema 0:1. 23. Casemiro 0:2. 37. Benzema 0:3. 40. Bale 0:4. 67. Kroos 0:5. – Real Madrid: Courtois; Odriozola, Ramos (59. Sanchez), Nacho, Reguilon; Kroos (73. Isco), Casemiro, Ceballos; Lucas, Benzema (62. Junior Vinicius), Bale. – Bemerkungen: Real Madrid ohne Carvajal, Varane, Marcelo, Vallejo und Diaz (alle verletzt).

ZSKA Moskau - Roma 1:2 (0:1)
Tore: 4. Manolas 0:1. 50. Sigurdsson 1:1. 59. Lorenzo Pellegrini 1:2. – Roma: Olsen; Santon, Manolas, Fazio, Kolarov; N'Zonzi, Cristante; Florenzi (88. Jesus), Lorenzo Pellegrini (82. Zaniolo), Kluivert (71. Ünder); Dzeko. – Bemerkungen: Roma ohne Luca Pellegrini, Perotti, De Rossi und Karsdorp (alle verletzt). - 56. Gelb-rote Karte gegen Magnusson (ZSKA Moskau).

Gruppe F:

Manchester City - Schachtar Donezk 6:0 (2:0)
Tore: 13. David Silva 1:0. 24. Gabriel Jesus (Foulpenalty) 2:0. 49. Sterling 3:0. 72. Gabriel Jesus (Foulpenalty) 4:0. 84. Mahrez 5:0. 92. Gabriel Jesus 6:0. –Manchester City: Ederson; Walker (61. Danilo), Stones, Laporte, Sintschenko; Bernardo Silva, Fernandinho (76. Delph), David Silva (73. Gündogan); Mahrez, Gabriel Jesus, Sterling. – Bemerkung: Manchester City ohne De Bruyne, Bravo und Mangala (alle verletzt).

Lyon - Hoffenheim 2:2 (2:0)
Tore: 20. Fekir 1:0. 28. Ndombele 2:0. 65. Kramaric 2:1. 92. Kaderabek 2:2. – Hoffenheim: Baumann; Nuhu, Vogt, Bicakcic; Kaderabek, Grillitsch (57. Nelson), Demirbay (79. Nordtveit), Schulz; Belfodil (67. Szalai), Joelinton, Kramaric. – Bemerkungen: Hoffenheim ohne Kobel (Ersatz) und Zuber (nicht im Aufgebot). - 51. Gelb-rote Karte gegen Nuhu.

Gruppe E:

Bayern München - AEK Athen 2:0 (1:0)
70'000 Zuschauer (ausverkauft). – Tore: 31. Lewandowski 1:0 (Foulpenalty). 71. Lewandowski 2:0. – Bayern München: Neuer; Kimmich, Boateng, Hummels, Alaba; Müller, Martinez, Goretzka; Gnabry (87. Renato Sanches), Lewandowski (91. Wagner), Ribéry (84. Rafinha). – Bemerkung: Bayern München ohne Thiago, Coman, Robben und Tolisso (alle verletzt).

Benfica Lissabon - Ajax Amsterdam 1:1 (1:0)
Tore: 29. Jonas 1:0. 61. Tadic 1:1. – Bemerkung: Benfica Lissabon mit Seferovic (ab 55.). (sda)

Erstellt: 07.11.2018, 23:10 Uhr

Artikel zum Thema

YB ist chancenlos und verpasst CL-Achtelfinals

Video Valencia zeigt sich effizient und nützt die Berner Fehler eiskalt aus. Der Schweizer Meister foult zu viel und verliert am Schluss auch noch Sanogo. Mehr...

Sechs Minuten YB-Torfreude, der Rest ist Frust

Video Die Young Boys schaffen in Valencia den Ausgleich, gerade mal sechs Minuten dürfen sich die Berner darüber freuen. Mehr...

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Die Welt in Bildern

Trigger für Höhenangst: Ein Besucher der Aussichtsplattform des King Power Mahanakhon Gebäudes in Bankok City posiert fürs Familienalbum auf 314 Meter über Boden. (16. November 2018)
(Bild: Narong Sangnak/EPA) Mehr...