Das Ende einer Legende

Für Wladimir Klitschko kommt es nicht mehr zu einer Revanche gegen den Mann, der ihn verprügelt hat.

Beendet Box-Karriere: Wladimir Klitschtko hört auf. (Video: Tamedia/AFP)
Video: Johann Groder/APA/EXPA//Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Ukrainer Wladimir Klitschko beendet im Alter von 41 Jahren seine Karriere. Sein Management hat den Rücktritt bestätigt.

Am 29. April hat Wladimir Klitschko in London eine bittere K.o.-Niederlage gegen den britischen Weltmeister Anthony Joshua einstecken müssen. Schon damals kamen Rücktrittsgedanken auf. Erst vor wenigen Tagen wurde indessen über einen möglichen Rückkampf zwischen Joshua und dem ehemaligen Champion Klitschko in Las Vegas berichtet. Zu diesem Fight wird es nicht mehr kommen.

Wladimir Klitschko hielt die WM-Gürtel im Superschwergewicht der Weltverbände WBA, IBF, WBO und IBO. Er gilt als einer der bedeutendsten Schwergewichtsboxer aller Zeiten. Nur Joe Louis (25 erfolgreiche Titelverteidigungen hintereinander) war länger Weltmeister als Wladimir Klitschko (23), nicht aber Larry Holmes (20) oder Muhammad Ali (19). Als Amateur gewann Klitschko 1996 in Atlanta auch eine olympische Goldmedaille.

(chi)

Erstellt: 03.08.2017, 10:04 Uhr

Artikel zum Thema

«Ich schlage Joshua mit festgebundenem Arm»

«Es fehlt noch ein Fight, der grösste der Welt», findet Tyson Fury und fordert den Klitschko-Bezwinger heraus. Mehr...

«Die Ära Klitschko ist vorbei»

Der ukrainische Box-Star hat die «Erschöpfungsschlacht» gegen Joshua verloren. So reagieren Medien aus dem In- und Ausland auf den Kampf des Jahrzehnts. Mehr...

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Kommentare

Die Welt in Bildern

Bis die letzte Strähne sitzt: Eine Assistentin toupiert die Haare Donald Trumps in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin. (17. Oktober 2017)
(Bild: Fabrizio Bensch) Mehr...