Grünes Licht für das Lauberhornrennen

Der Abfahrtsklassiker in Wengen kann heute durchgeführt werden – allerdings nicht auf der Originalstrecke.

Verkürzte Strecke: Das Lauberhornrennen kann heute stattfinden. (15.Januar 2016)

Verkürzte Strecke: Das Lauberhornrennen kann heute stattfinden. (15.Januar 2016) Bild: Fasbrice Coffrini/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Bemühungen der Wengener Organisatoren, das heutige Weltcup-Abfahrtsrennen der Männer ordungsgemäss über die Bühne zu bringen, scheinen sich zu lohnen. Gemäss dem momentanen Wetterstand kann der Klassiker um 12.30 Uhr gestartet werden. Allerdings wird – wie gestern bei der Kombination – das Rennen auf einer verkürzten Piste durchgeführt. 15 Zentimeter Neuschnee und schlechte Sicht verhindern einen Start von ganz oben. Das OK betont, dass die Sicherheit der Fahrer nicht gefährdet werden dürfe.

Die Witterungsbedingungen liessen am Samstagmorgen kein (Mini-)Training im obersten Streckenteil zu, der damit bisher nicht befahren werden konnte. Der angedachte kurze Trainingslauf hätte nur den ersten Abschnitt beinhaltet. Nach rund 45 Fahrsekunden hätten die Fahrer oberhalb des Hundschopfs abbremsen müssen. Damit wäre dem Reglement genüge getan gewesen.

Die Besichtigung der Lauberhorn-Strecke erfolgt ab 10 Uhr ab Kombinationsstart. Die Abfahrt dauert statt über über zweieinhalb Minuten nur rund 110 Sekunden.

Start ist um 12.30 Uhr. baz.ch/Newsnet berichtet live über den alpinen Ski-Klassiker im Berner Oberland. (fal/si)

Erstellt: 16.01.2016, 08:35 Uhr

Artikel zum Thema

Gisin mit starker Leistung – Jansrud gewinnt

Marc Gisin fährt bei der Super-Kombination in Wengen auf den 6. Platz. Kjetil Jansrud holt sich den Sieg. Carlo Janka scheidet aus. Mehr...

Herr Holle und das goldene Horn

Ohne die Schneekanonen am Lauberhorn wären die Skirennen in Wengen unmöglich, sagt der Chef Beschneiung und erklärt das Hightechgerät. Mehr...

Paid Post

Vor Erkältungen schützen

Jedes Jahr in der kalten Jahreszeit steigt die Gefahr, an einem grippalen Infekt oder Erkältung zu erkranken. Ob und wie stark ein Infekt ausbricht, hängt massgeblich von der Fitness unseres Immunsystems ab.

Blogs

Michèle & Wäis Die neuen Sexregeln

Geldblog Parkiertes Kapital kann plötzlich schwinden

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Unter der Lupe: Die Kunststudent Lea Porre vom Central St. Martins College zeigt ihre Arbeit unter dem Titel: «101 Archeology» in London.(15. Januar 2018)
(Bild: REUTERS/Peter Nicholls) Mehr...