Computerindustrie

Chiphersteller Broadcom kauft NetLogic für 3,7 Milliarden Dollar

New York Der US-Chiphersteller Broadcom übernimmt für 3,7 Milliarden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dollar den heimischen Konkurrenten NetLogic Microsystems. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen hätten der Transaktion zugestimmt, teilten Broadcom und NetLogic am Montag mit.

Sie solle in der ersten Jahreshälfte 2012 abgeschlossen werden. Broadcom will mit dem Zukauf sein Angebot für Netzwerke ausbauen. Der Hersteller von Chips für Handys, Tablet-Computer, Modems und Spielekonsolen legt 50 Dollar je Netlogic-Anteilsschein auf den Tisch.

Das ist ein Aufschlag von 57 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag, als die Papiere bei 31,91 Dollar aus dem Handel gegangen waren. Die Übernahme-Ankündigung gab den Netlogic-Aktien einen kräftigen Schub. Sie legten vorbörslich um gut 50 Prozent zu.

Erstellt: 12.09.2011, 15:20 Uhr

Paid Post

Das Potenzial von Megatrends nutzen

Thematisches Investieren setzt sich neben regionalem und sektoriellem Anlegen immer mehr durch.

Blogs

Sweet Home Rund und gesund

Geldblog So vermeiden Sie Negativzinsen

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Grossflächig: Der für seine in die Landschaft integrierten Kunstwerke bekannte französische Künstler Saype zeigt im Park La Perle du Lac sein Werk «Message from Future». (16. September 2018)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...