Salmonellen-Gefahr bei 800 Eiern der Migros

Ein Migros-Sprecher hat neue Zahlen zum Salmonellenbefall bei Eiern genannt: Ein Prozent einer Charge Eier aus Boden- und Freilandhaltung könnte kontaminiert sein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Migros rief am Freitag die Eier mit dem aufgedruckten Code 1-CH-231 zurück. Verkauft wurden die Eier in Migros-Filialen der Genossenschaften Aare, Neuenburg-Freiburg, Genf und Waadt. Am Samstag hat nun ein Sprecher des Grossverteilers im Westschweizer Fernsehen RTS präzisiert, dass ein Prozent der Charge mit Salmonellen kontaminiert sein könnte – das sind rund 800 Eier.

Die möglicherweise verunreinigten Eier sollten nicht gegessen werden. Wer sie in die Migros zurückbringt, erhält den Kaufpreis zurückerstattet. Wer nach dem Eier-Konsum Übelkeit, Durchfall oder Kopfschmerzen hat, sollte einen Arzt konsultieren.

Produktionsbetrieb gesperrt

Die betroffenen Eier können in Packungen aus Boden- und Freilandhaltung enthalten sein, und die Eier können unterschiedliche Grössen haben. Der Produktionsbetrieb, auf dem die Salmonellen bei einer Stichprobe nachgewiesen worden waren, wurde gesperrt.

(mch/sda)

Erstellt: 07.10.2017, 19:10 Uhr

Artikel zum Thema

Migros ruft Eier wegen Salmonellen zurück

In von der Migros verkauften Eiern sind Salmonellen nachgewiesen worden. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Mehr...

Schon 17 Länder von Eier-Skandal betroffen

Allein in Deutschland wurde in 11 Millionen Hühnereiern das Insektengift Fipronil nachgewiesen. Die EU beruft ein Krisentreffen ein, die Schweizer Grossverteiler haben reagiert. Mehr...

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Blogs

Sweet Home Die 15 besten Tipps fürs Weihnachtsfest

Blog Mag Vergessen Sie gute Vorsätze

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Von einem anderen Stern: Star-Wars-Fans heben gemeinsam ihre Lichtschwerter bei einem Treffen in Los Angeles. (16. Dezember 2017)
(Bild: Chris Pizzello) Mehr...