Störung auf Amazon-Servern legt Netflix lahm

Die Clouddienste von Amazon vermeldeten grössere Störungen. Das hat zahlreiche prominente Webseiten verlangsamt oder ganz lahmgelegt. Jetzt soll alles wieder rund laufen.

Seiten laden langsam oder gar nicht: Der Amazon-Hauptsitz in Seattle, USA.

Seiten laden langsam oder gar nicht: Der Amazon-Hauptsitz in Seattle, USA. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine regionale Störung im Web-Service von Amazon hat am Dienstag stundenlang diverse Websites und Online-Dienste lahmgelegt. Kurz vor Mitternacht teilte der Online-Händler dann schliesslich mit, die Systeme liefen wieder normal. Ein Grund für die Störung wurde zunächst nicht genannt.

Probleme hatten unter anderem die Foto-App Snapchat, die Reise-Website Expedia, Medien-Websites wie «Buzzfeed» oder «Medium». Nutzer berichteten auch, dass Amazons sprechende Assistenz-Software Alexa in Mitleidenschaft gezogen worden sei.

Auch die Amazon-Seite, auf der Störungen angezeigt werden, fiel aus. Viele Start-ups und auch etablierte Unternehmen holen sich Rechenleistung bei Amazons Cloud-Sparte AWS. Deswegen sind Ausfälle oft breit spürbar.

(jdr/chk/sda)

Erstellt: 28.02.2017, 22:50 Uhr

Artikel zum Thema

Swisscom-Internet stundenlang down

Swisscom-Kunden im Grossraum Zürich konnten am Sonntagnachmittag vorübergehend kein Internet und TV empfangen. Warum der Server ausfiel, wird nun abgeklärt. Mehr...

Hat die NSA Server der Uni Genf für Cyberangriffe missbraucht?

Cyberangriff Der US-Geheimdienst habe weltweit Server diverser Universitäten für Cyberangriffe missbraucht. Auch die Uni Genf könnte betroffen sein. Mehr...

Youtube läuft wieder

Das Videoportal hat am Dienstagabend in Westeuropa mit Verbindungsproblemen gekämpft. Um 21 Uhr konnten Techniker die Störung dann beheben. Mehr...

Paid Post

DSLR-Kamera gewinnen

Halten Sie besondere Momente mit einer Spiegelreflexkamera von Canon für immer fest.

Blogs

Sweet Home Fünf Wintergerichte aus Irland

Geldblog So weisen Sie die Zusatzgebühren zurück

Die Welt in Bildern

Jedes Stäubchen muss weg: Jamie Kirschner und Tucker Yaro putzen den Schiffsbauch der Mayflower ll diese brachte die Pilger 1620 von Plymouth in England nach Massachusetts in den USA.
(Bild: Sean D. Elliot/The Day via AP) Mehr...