Herbert Diess ist neuer VW-Chef

Der Autokonzern plante einen Umbau an der Konzernspitze. Jetzt ist der Nachfolger von Matthias Müller bekannt.

Chefwechsel: Matthias Müller wird von Markenchef Herbert Diess abgelöst.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Volkswagen hat einen neuen Chef: Der Aufsichtsrat ernannte bei seiner Sitzung am Donnerstag den bisherigen VW-Markenchef Herbert Diess zum neuen Vorstandschef des Autokonzerns, wie das Unternehmen am Abend in Wolfsburg mitteilte. Sein Vorgänger Matthias Müller sei «im gegenseitigen Einvernehmen mit sofortiger Wirkung» als Vorstandsvorsitzender ausgeschieden.

Diess soll den Konzernumbau weiter vorantreiben, wie in der Unternehmensmitteilung hervorgehoben wurde. Er übernehme die Führung «in einer Phase hoher Veränderungsdynamik im Unternehmen und der gesamten Automobilindustrie». Diess habe «bei der Neuausrichtung der Marke Volkswagen eindrucksvoll bewiesen, mit welchem Tempo und mit welcher Konsequenz er tiefgreifende Transformationsprozesse umsetzen» könne. Über den Wechsel an der Konzernspitze hatten am Dienstag bereits mehrere Medien berichtet.

Wegen Millionengehalts in den Schlagzeilen

Müllers Vertrag wäre eigentlich erst 2020 ausgelaufen. Er hatte 2015 das Zepter von Martin Winterkorn übernommen, der wegen des Diesel-Abgasskandals bei VW zurückgetreten war. Volkswagen hatte im September 2015 auf Druck von US-Behörden zugegeben, weltweit in rund elf Millionen Dieselfahrzeugen unterschiedlicher Marken eine Software zur Manipulation von Abgaswerten eingebaut zu haben. Zuletzt geriet Müller wegen seines Millionengehalts in die Schlagzeilen.

Auch der Personal-Konzernvorstand wurde nun ausgetauscht: Der bisherige Generalsekretär des Konzernbetriebsrates, Gunnar Kilian, übernimmt den Posten von Karlheinz Blessing, der künftig als Berater für Volkswagen arbeitet. (AFP)

Erstellt: 12.04.2018, 20:17 Uhr

Artikel zum Thema

VW will Image mit 500 Millionen Euro und Fussball aufpolieren

Volkswagen hat ein Imageproblem. Mit einem massiven Ausbau des Fussballsponsorings will der Autogigant nun wieder zurück auf die saubere Seite. Mehr...

VW-Manager muss sieben Jahre ins Gefängnis

Ein 48-jähriger Manager von Volkswagen wurde in den USA für die Vertuschung der Abgasmanipulationen verurteilt. Mehr...

Paid Post

Das Potenzial von Megatrends nutzen

Thematisches Investieren setzt sich neben regionalem und sektoriellem Anlegen immer mehr durch.

Blogs

Mamablog Die Sprache macht Ihr Kind zum Stereotyp

Sweet Home Unter Dach und Fach

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Überflieger: Eine F-16 des türkischen Stern-Akrobatik-Teams zeigt bei der Teknofest Flugshow in Istanbul, zu was die Maschine fähig ist. (20 September 2018)
(Bild: Osman Orsal) Mehr...