Selbst in den USA kennt man den «Frozen Oeschinensee»

Die Berner Gondelbahn Kandersteg Oeschinensee macht gerade das Geschäft des Jahres – und das ganz ohne Schnee. Grund ist ein Bergsee.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Gondelbahn Kandersteg Oeschinensee AG erlebt derzeit den perfekten Start in die Wintersaison. Und dies, obwohl praktisch alle Bergbahnen und Skigebiete über das ausserordentlich warme – sprich schlechte – Wetter klagen, das die Skifahrer von der Fahrt in die Berge abhält. Denn dank des trockenen Wetters kann seit 19 Jahren wieder einmal auf dem zugefrorenen Oeschinensee Schlittschuh gelaufen werden.

Dieses Naturphänomen lockt seit der Saisoneröffnung am 19. Dezember scharenweise Schlittschuhläufer an. Über die Feiertage bildete sich jeweils eine ellenlange Schlange vor der Talstation. «Genial» nennt Christoph Wandfluh, Marketingleiter der Gondelbahn Kandersteg Oeschinensee AG, die momentane Situation rund um den Oeschinensee. Allen voran deshalb, weil beim derzeitigen Schneemangel normalerweise nur ein Bruchteil dieser Leute den Berg hinauffahren würde.

Medienecho bis in die USA

Wandfluh denkt dabei nicht nur ans Kässeli der Gondelbahn, sondern an ganz Kandersteg. «Das gesamte Dorf profitiert vom Ansturm der Schlittschuh-Fans», sagt er auf Anfrage. Auch Hotels, Restaurants und Dorflädeli erfreuen sich an den Oeschinensee-Pilgerern. Auffallend sei auch, dass die Gäste aus allen Ecken der Schweiz anreisen. Zürcher beispielsweise seien häufig vertreten. «Viele davon kannten den Oeschinensee gar nicht», so Wandfluh. Erst durch die mediale Berichterstattung darüber in den letzten Tagen seien sie darauf aufmerksam geworden.

Das mediale Echo über die Schlittschuhläufer auf dem gefrorenen Bergsee war in der Tat gross. Etliche Zeitungen und Online-Portale berichteten darüber – auch im Ausland. So publizierte etwa auch die renommierte US-Zeitung «Wall Street Journal» ein Bild aus dem Schlittschuh-Paradies Oeschinensee.

Derweil hat «Made in BE!», die Dachmarketingorganisation des Kantons Bern, ein Video des Schlittschuhplausches auf dem Oeschinensee veröffentlicht:

Quelle: Youtube

Auch auf Twitter wurde das Naturphänomen ausgiebig gefeiert. Offenbar hat sich auch Alt-Bundesrat Adolf Ogi bereits aufs Eis gewagt:

Nun hofft Christoph Wandfluh, dass das Wetterglück anhält. Zumindest bis Neujahr ist gemäss Meteomodellen kaum mit Niederschlägen zu rechnen, was Kandersteg freuen dürfte. «Denn beim ersten ausgiebigen Schneefall werden wir einen ersten Dämpfer erleben», sagt Wandfluh. Doch vorerst geniessen er und das ganze Dorf den massenhaften Zulauf. Dieser sorgt auch für Mehraufwand für die Feuerwehr, die den zusätzlichen Verkehr regeln muss.

Christoph Wandfluh lobt sein Team, das stärker als sonst gefordert ist dieser Tage – aber auch die hervorragende Zusammenarbeit im ganzen Dorf erwähnt er explizit.

Schlittschuhe aus dem ganzen Oberland

Wer die 1,5 Quadratkilometer grosse Eisfläche des ­Oeschinensees mit Schlittschuhen erkunden möchte, kann dies gratis tun. Und wer noch ein Paar Schlittschuhe dazu benötigt, kann diese täglich zwischen 9.30 und 16 Uhr direkt am Ufer des Sees für 8 Franken mieten (Kinder 6 Franken).

Rund 350 Schlittschuhe sind dort zur Miete im Angebot – auch das sei ein erheblicher Aufwand gewesen. «Wir mussten die Schlittschuhe im ganzen Berner Oberland zusammensuchen, damit wir genügend haben», sagt Wandfluh. (baz.ch/Newsnet)

Erstellt: 28.12.2015, 16:49 Uhr

Artikel zum Thema

Dieses Jahr bricht alle Wetter-Rekorde

Statt Schneeflocken fliegen Pollen durch die Luft: 2015 könnte als wärmstes je gemessenes Jahr in die Geschichtsbücher eingehen. Mehr...

New Yorker feiern bei 21 Grad

In den USA herrscht zu Weihnachten ungewöhnlich warmes Wetter mit gefährlichen Stürmen. Teile Südamerikas versinken im Hochwasser, in anderen herrscht Dürre. Mehr...

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...