Verunglückter Tesla-Fahrer ignorierte Warnungen

Der Fahrassistenten des in den USA verstorbenen Tesla-Fahrers forderte den Mann vor dem Unfall wieder auf, das Steuer zu übernehmen. Das zeigt der Untersuchungsbericht.

Der Tesla-Fahrer ignorierte sowohl optische als auch akustische Warnsignale der Computersteuerung.

Der Tesla-Fahrer ignorierte sowohl optische als auch akustische Warnsignale der Computersteuerung. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der vor einem Jahr in den USA tödlich verunglückte Fahrer eines selbstfahrenden Tesla-Elektroautos hat Ermittlungen der US-Regierung zufolge wiederholt Warnungen des Autopiloten missachtet.

Der Mann hatte trotz mehrfacher Aufforderung des eingeschalteten Fahrassistenten über einen längeren Zeitraum nicht die Hände am Lenkrad, wie aus einem am Montag (Ortszeit) vorgelegten Untersuchungsbericht der US-Behörde für Transportsicherheit (NTSB) hervorgeht. Dem 500-Seiten starken Bericht zufolge ignorierte der Fahrer sowohl optische als auch akustische Warnsignale der Computersteuerung.

Der Fahrer war im Mai vergangenen Jahres bei einem Zusammenstoss mit einem Lastwagen im US-Bundesstaat Florida ums Leben gekommen. Der Anwalt der Familie teilte mit, der Bericht widerlege Medienberichte, denen zufolge der Tesla-Fahrer zur Zeit des Unfalls einen Film geschaut habe.

Der Unfall hatte in der Autobranche für Diskussionen gesorgt, denn zahlreiche Hersteller setzen für die Zukunft auf das sogenannte autonome Fahren. Der Erfolg der neuen Technik steht und fällt mit deren Sicherheit. Tesla gehört dabei zu den Pionieren der Branche. (amu/sda)

Erstellt: 20.06.2017, 12:35 Uhr

Artikel zum Thema

Update soll Teslas Autopilot sicherer machen

Ursprünglich hat der Elektroauto-Hersteller Radar nur als Ergänzung zur Autopilot-Funktion hinzugefügt. Jetzt glaubt Tesla, dass dieser der zentrale Sensor des Systems sein könne. Mehr...

Tesla-Autopilot hielt Anhänger für hohes Schild

Video Nach dem ersten tödlichen Unfall mit einem vom Computer gesteuerten Wagen rückt der «Autopilot» von Tesla in den Mittelpunkt. Mehr...

Tesla bestätigt weitere «Autopilot»-Unfälle

Mit Autopilot zu fahren wurde offenbar schon anderen zum Verhängnis. Die genaue Zahl der Fälle ist nicht bekannt. Mehr...

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Heisser Ritt: Im spanischen San Bartolomé reiten Pferdebesitzer ihre Tiere durch loderndes Feuer. Diese 500 Jahre alte Tradition soll die Pferde reinigen und im neuen Jahr beschützen. (18. Januar 2018)
(Bild: Juan Medina) Mehr...